Kooperation Telekom Baskets Bonn und Stiftung Gemeindepsychiatrie Bonn-Rhein-Sieg

12. November 2019

Eine besondere Kooperation haben die Telekom Baskets Bonn und die  Stiftung Gemeindepsychiatrie Bonn-Rhein-Sieg vereinbart.

 

Als Botschafter für psychisch erkrankte Menschen werden die Telekom Baskets Bonn die Stiftung in ihrer Aufklärungs- und Anti-Sigma-Arbeit zum Thema „Psychische Erkrankungen“ unterstützen. So werden sie bei einem Bundesligaspiel im kommenden Jahr die Stiftung in den Fokus der Öffentlichkeit rücken und Freitickets als auch signierte Bälle zur Verfügung stellen.

 

„Wir freuen uns sehr über die Unterstützung der Baskets,“ so Wolfgang Pütz, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Gemeindepsychiatrie Bonn-Rhein-Sieg. „So wird die dringend notwendige Aufklärungs- und Anti-Stigma-Arbeit der Stiftung zum Thema psychische Erkrankungen wunderbar flankiert. Die Menschen in unserer Region müssen wissen, dass es sich bei psychischen Erkrankungen nicht um Randerscheinungen handelt. Wir beobachten eine stetige Zunahme, von der mittlerweile gemäß Krankenkassen-Reports rund ein Drittel der Bevölkerung betroffen ist. Auf unsere Region Bonn-Rhein-Sieg bezogen sind das im Laufe eines Jahres rund 300.000 Einwohner.“

 

Michael Mager, Leiter Kommunikation & Medien der Telekom Baskets Bonn ergänzt: „Wir nehmen unsere soziale Verantwortung sehr ernst. Seit vielen Jahren unterstützen wir besondere Projekte in der Region und freuen uns, jetzt auch die wichtige Arbeit der Stiftung Gemeindepsychiatrie Bonn Rhein-Sieg zu fördern.“