Zunehmenden Zahl psychischer Erkrankungen und Burn-Out bei jungen Menschen

18. September 2019

Laut aktueller Zahlen des DAK Psychoreports 2019 hat sich die Anzahl der Fehltage aufgrund von Depressionen oder Anpassungsstörungen seit 1997 verdreifacht. Bis 2020 ist Depression nach Zahlen der Weltgesundheitsorganisation die zweithäufigste psychische Erkrankung weltweit. Nach Untersuchungen des Robert-Kochs-Institut ist derzeit bereits 1/3 der Bevölkerung einmal jährlich von einer psychischen Erkrankung betroffen. Das sind nur einige der alarmierenden Zahlen, die bereits seit einiger Zeit durch zahlreiche Veröffentlichungen aller Krankenversicherer geistern.

 

Ein aktueller Bericht aus der Zeit Online widmet sich ebenfalls der zunehmenden Zahl psychischer Erkrankungen und dem Thema Burn-Out bei jungen Menschen: Jung und ausgebrannt